Impressum
Datenschutzhinweis

Zementestrich

Konventioneller Zementestrich - auch in Nassräumen geeignet


Die Herstellung von konventionellem Zementestrich ist die traditionelle Verarbeitungsvariante. Erdfeuchter Estrichsand wird mit Bindemittel, meist Zement, sowie Zusatzmittel vermischt. Aufgrund seiner erdfeuchten Konsistenz kann dieser Estrichmörtel nicht kontinuierlich gemischt und gepumpt werden, sondern nur chargenweise mit Druckluft.

Estriche werden je nach Bindemittelzusammensetzung unterschieden, über die auch die Austrocknungzeit reguliert werden kann. Verwendung finden dabei Zementestrich, Gussasphaltestrich, Kunstharzestrich, Calciumsulfatestrich und Magnesiumsulfatestrich. Zementestriche sind im Vergleich zu Fließestrichen auch für Nassräume geeignet, wenngleich der Arbeitsaufwand für das Einbringen und Nivellieren des Zementestrichs ungleich höher ist.

Um die Biegezugfestigkeit von Estrichen zu ändern, werden diese oft mit Fasern bewehrt. Neben seiner Aufgabe als Füll- und Ausgleichsstoff ist ein Estrich vor allem als Lastverteilungsschicht, Dämmschicht oder als direkte Nutzschicht anzusehen. 

 

EstrichBoy 450 Serie

Der Estrich Spezialist in Vollausstattung
Einer der beliebtesten Estrichförderer Europas mit 3-Zylinder Motor in vielen verschiedenen Ausführungen und Konfigurationsmöglichkeiten

TransMix 5500

Das mobile Logistiksystem
Die mobilen Estrichfabriken zur Verarbeitung von konventionellen Zementestrichen
 

Name:
Passwort:

Startseite Sitemap Impressum Drucken
Suchen Sie hier
    

Ihr Feedback Los